Sag mir dein Geheimnis

5 Gründe warum du ein Tagebuch schreiben solltest:
 
·       Es gibt dir Klarheit
·       Gibt Struktur im Leben
·       Verhilft zu Selbstreflexion
·       Unterstützt dich bei der Zielerreichung
·       Fördert den Perspektivenwechsel
 
Ich liebe es zu schreiben, ob auf Post it’s, kleine Zettel, Notizbücher oder eben Tagebücher. Sie begleiten mein Leben und unterstützen mich tagein tagaus.

Das Leben rast mit rasanter Geschwindigkeit dahin, tausend Dinge sind zu merken und du weißt oft nicht was letzte Woche wirklich passiert ist?
Geht dir das auch oft so? Schon bist du in der Falle des Unbewussten und verpasst Gelegenheiten aus deinen Fehlern zu lernen oder deine Perspektiven zu ändern, um aktiv dein Leben zu gestalten.

Genau hier kommt das Tagebuch ins Spiel. Es fördert die Selbstreflexion und im Nachhinein betrachtet siehst du Verhaltensweisen und Erfahrungen oft ganz anders, als im Moment des Aufschreibens. Vielleicht kommen dir schon im Schreibprozess Ideen wie du dein Verhalten in bestimmten Situationen positiv verändern kannst.
Gleichzeitig steigert es dein Selbstbewusstsein, wenn du Tage, Woche oder gar Monate nachher liest, was du schon alles gemeistert hast.
Zugegeben erfordert es schon etwas Selbstdisziplin eine Routine für das „Tagebuch schreiben“ zu entwickeln. Möglicherweise klingt es ein bisschen „Oldschool“ für dich, dir ein Tagebuch zu kaufen und deine Gedanken aufzuschreiben, dann ist vielleicht mein nächster Tipp etwas für dich.

Die moderne Tagebuch-Version
Es gibt z. B. eine App: 365 & me (momentan nur für Iphone) die für jedes Datum des Jahres eine kurze Frage bereithält. Fragen wie: „Fühlst du dich geliebt?“ „Wen hast du zuletzt umarmt?“ oder „Hättest du gerne eine Superkraft? Wenn ja welche?“ Sie regen dich zum Nachdenken an und erleichtern das Notieren und Reflektieren deiner Gedanken. Jederzeit kannst du deine Antworten wieder anschauen um dich an Momente deines Lebens zu erinnern. Es bleibt natürlich ganz dir selbst überlassen wie ausführlich du auf die jeweiligen Fragen eingehen möchtest. Aber es macht sicher Spaß!


Oder für die Kreativen und Einfühlsamen unter euch:

Freewriting
Beim intuitiven Schreiben kommt es darauf an deine Gefühle in Worte zu packen. Vor dem Schreiben kannst du dich mit einer kurzen Mediation oder z.B. Brainwave music schon darauf einstimmen. Verbinde dich mit deiner inneren Weisheit (du kannst ihr auch eine Gestalt geben) und bitte sie um Rat. Und dann lass es einfach aus dir herausfließen:


Du möchtest etwas Neues beginnen und traust dich nicht?
Schreib die Geschichte als ob es jemand anderem bereits genauso passiert wäre und er das Neue bereits geschafft hätte. Das gibt dir Kraft und Zuversicht diesen Schritt zu wagen.


Du möchte Dir Ziele setzen und umsetzen?
Schreibe dein Ziel groß als Überschrift, danach stellst du folgende Fragen an deine innere Weisheit:


Was ist der erste gute Schritt?
Was kann ich tun um weiterzukommen?
Was ist der nächste Schritt Richtung Ziel?
Wer oder was hindert mich daran?


Ich liebe dieses Tool um Klarheit in meine Gedanken zu bringen und habe es schon oft genützt um etwas in meinem Leben positiv zu verändern.
Ich hoffe ich konnte deine Neugier aufs Schreiben wecken und wer weiß, vielleicht entdeckst du noch ungeahnte Talente in dir.

Frommetoyouwithlove

Claudia
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0